Kreistagsabgeordnete Nicole Bracht-Bendt:  Hotel Fuchs in Handeloh vorbildlich

Die Kreistagsabgeordnete der FDP und Bundestagsabgeordnete Nicole Bracht-Bendt hat auf das Projekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie „Tourismus für alle: Entwicklung und Vermarktung barrierefreier Angebote und Dienstleistungen in Deutschland“ hin gewiesen und sich dafür ausgesprochen, sich auch im Landkreis Harburg daran zu orientieren. Ziel des Projekts ist es, den barrierefreien Tourismus, der das Reisen für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen erleichtert, weiterzuentwickeln. Dazu sollen bis 2013 einheitliche Qualitätsmerkmale und eine einheitliche Kennzeichnung für barrierefreien Tourismus entwickelt, die Tourismusbranche für das Thema sensibilisiert und geschult sowie eine Internetplattform entwickelt werden. Nicole Bracht-Bendt: „Auch in unserer Region sollte es selbstverständlich sein, dass Menschen mit Behinderungen, die hier Urlaub machen, sich überall bewegen können. Barrierefreiheit sollte zu einem Markenzeichen des Tourismus bei uns werden.“

Träger des Projekts ist das Deutsche Seminar für Tourismus (DSFT) in Kooperation mit der Nationalen Koordinationsstelle Tourismus für Alle (NatKo). Die Bundesregierung unterstützt das Projekt mit knapp 500.000 Euro. Mit dem Projekt trägt die Bundesregierung zur Erfüllung des Nationalen Aktionsplanes zur Umsetzung der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen bei. Beteiligt sind Verbände und Unternehmen der Tourismuswirtschaft, Verkehrsunternehmen, Behindertenverbände, Tourismusmarketingorganisationen und die Bundesländer.

Nicole Bracht-Bendt verwies auf eine Reihe positiver Initiativen, die in unserer Region schon umgesetzt werden.  So habe sich zum Beispiel das Hotel Fuchs in Handeloh bei der Renovierung  Barrierefreiheit auf seine Fahnen geschrieben. Dies sei eine Investition in die Zukunft.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

WordPress主题



WordPress Blog