Hannover. Die Bundesdelegiertenversammlung der Liberalen Senioren Deutschlands hat am Samstag im Regionshaus einen neuen Bundesvorstand gewählt. Nach Grußworten der stellvertretenden FDP-Bundesvorsitzenden Marie-Agnes Strack-Zimmermann und des Landesvorsitzenden der FDP Niedersachsen Stefan Birkner bestätigte die Versammlung der aus ganz Deutschland angereisten Liberalen Senioren den Düsseldorfer Detlef Parr als Bundesvorsitzenden in seinem Amt. 1. Stellvertreterin bleibt die Landesvorsitzende der Liberalen Senioren Niedersachsens Nicole Bracht-Bendt aus Buchholz in der Nordheide. Weitere Niedersachsen im neu gewählten Bundesvorstand sind Dirk-Heinrich Heuer aus Braunschweig als Schriftführer und Dieter Palm aus Langenhagen als Beisitzer.

Nicole-Bracht-Bendt, Detlef-Parr

Nicole Bracht-Bendt, 1. stv. Bundesvorsitzende der Liberalen Senioren und Detlef Parr, Bundesvorsitzender

Im Mittelpunkt der inhaltlichen Beratungen stand das Problem der Altersdiskriminierung. Mit einem Vortrag führte Bernhard Franke, Referatsleiter bei der Antidiskriminierungsstelle des Bundes in Berlin, in das umfangreiche Themengebiet ein und es ergaben sich viele Fragen sowie eine spannende Diskussion mit Lösungsansätzen. Diskriminierungen älterer Menschen finden sich insbesondere auf dem Arbeitsmarkt (z. B. eingeschränkter Zugang, weniger Aus- und Weiterbildung, zwangsweise Beendigung von Arbeitsverhältnissen), bei Finanz- und Versicherungsdienstleistungen (z. B. keine Dispokreditvergabe, Umstellung auf Automaten und Online-Überweisungen, private Krankenversicherung mit höheren Beiträgen, teurere KFZ-Versicherung), dem Wohnungsmarkt und im Bereich der medizinischen Versorgung (Beschwerden werden oftmals nicht ernst genommen). Eine Expertenkommission hat bereits im Jahr 2012 Handlungsempfehlungen gegen Altersdiskriminierung erarbeitet, die sich an Betriebe, Verwaltung, die Sozialpartner und den Gesetzgeber richten. Neben einem Pilotprojekt zur anonymisierten Bewerbung, ruft die Antidiskriminierungsstelle des Bundes gegenwärtig zur Teilnahme an einer großangelegten, allgemeinen Umfrage zum Thema Diskriminierung auf, um daraus wertvolle Informationen und Ableitungen für den Deutschen Bundestag zu gewinnen.

Gäste der Bundesdelegiertenversammlung waren unter anderem die Vorsitzende des Seniorenbeirats der Stadt Hannover Monika Stadtmüller, die Vorsitzende des Seniorenbeirats der Stadt Langenhagen Christa Röder, der Vorsitzende der Jungen Liberalen der Region Hannover Daniel Winter sowie der FDP-Landesvorsitzende von Brandenburg Axel Graf Bülow.

Am Vortag hatte der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Hannover Stefan Schostok den amtierenden Bundesvorstand der Liberalen Senioren im Neuen Rathaus begrüsst. An dem Empfang nahmen auch der FDP-Regionsvorsitzende Gerhard Kier und der FDP-Fraktionsvorsitzende im Rat der Stadt Hannover Wilfried Engelke teil.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

WordPress Blog



WordPress主题