Schulklassen aus ganz Berlin besuchten jetzt aus Anlass des traditionellen Kindertages den Bundestag. Nicole Bracht-Bendt, FDP-Bundestagsabgeordnete und Mitglied der Kinderkommission des Bundestages, nahm sich Zeit für eine Diskussion mit den Jungen und Mädchen aus Grundschulen.  Die Sozialpolitikerin berichtete, wie sie selber zur Politik kam und wie ein typischer Tag in einer Sitzungswoche aussieht: Sitzungen von morgens früh bis spät in den Abend, Abstimmungen im Plenum und Vorbereitungen auf die Entscheidungen im Plenum in den einzelnen Fachausschüssen. Die Kinder waren beeindruckt vom Arbeitspensum. Sich vorstellen, selbst einmal Politik zu machen, konnten allerdings die wenigsten von ihnen. Dennoch hatten die Kinder schon einen Wunschzettel an die Politiker, auf dem zum Beispiel bessere Schulausstattungen und mehr Spielplätze stehen.  Nicole Bracht-Bendt regte die Kinder an, selber Initiative zu ergreifen. „Ihr könnt Euch zum Beispiel mit der Schulklasse oder den Eltern in einem Brief an den Bürgermeister wenden.“  Die Abgeordnete schlug den Schülerinnen und Schüler vor, sich im Kinder- und Jugendparlament  oder in Schülervertretungen zu engagieren. Den Abschluss bildete ein Besuch der Reichstagskuppel.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Free WordPress Themes



WordPress Blog