Zur Ablehnung des Antrags der Liberalen Frauen auf eine Frauenquote für die Partei erklärt die Sprecherin für Frauen der FDP-Bundestagsfraktion Nicole BRACHT-BENDT:

Das klare Nein gegen eine Frauenquote in der Partei ist ein Signal an alle Frauen, den versprochenen steigenden Frauenanteil in Führungspositionen auch einzufordern. Es ist wichtig, dass der Antrag der Liberalen Frauen debattiert wurde. Die Mehrheit des Parteitages unterstützt die Position der FDP-Bundestagsfraktion, die eine Quote bei Liberalen für ein falsches Signal hält.  Ziel muss es sein, auch ohne Zwangsvorgaben den Anteil von Frauen auf 30 Prozent zu erhöhen.

Die neu gewählte Parteispitze wird sich an ihren Versprechen, Frauen stärker als bislang zu fördern, messen lassen müssen. Der Anteil von Frauen muss auf allen Ebenen in der FDP erhöht werden. Dazu gehört auch, auf kommunaler Ebene mehr Frauen für liberale Politik zu begeistern.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Weboy



Free WordPress Theme