Aus Anlass der 9. Konferenz Deutscher Corporate Governance Kodex erklärt die
frauenpolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion, Nicole BRACHT-BENDT:

Die FDP-Fraktion begrüßt, dass die Regierungskommission Deutscher Corporate
Governance Kodex die bisherige Empfehlung für deutsche Aufsichtsräte, mehr
Vielfalt bei der Besetzung von Aufsichtsrat- und Vorstandsposten zu zeigen,
konkretisiert hat. Der Anteil von Frauen in den Führungspositionen deutscher
Unternehmen muss deutlich größer werden. Dabei setzt die FDP auf
transparente Selbstverpflichtung der Unternehmen und verbindliche
Berichtspflichten. Bei der Besetzung  von Führungspositionen darf es allein
um die Qualifikation gehen und nicht um das Geschlecht. Politik und
Gesellschaft sind gleichermaßen gefragt, die so genannte gläserne Decke zu
durchstoßen, die Frauen häufig den Weg in die Führungsposition versperrt.
Frauen sollten selbstbewusst für ihre Rechte eintreten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Premium WordPress Themes



Free WordPress Theme