Am Rande de Festversammlung aus Anlass des 50jährigen Bestehens des Kuratoriums Deutsche Alterhilfe (KDA) erklärt Kuratoriumsmitglied Nicole Bracht-Bendt:

„Anerkennung und Dank für die in den letzten 50 Jahren vom Kuratorium Deutsche Altershilfe geleistete Arbeit. Das Gremium mit namhaften Experten hat immer die Finger in die Wunde gelegt und war in vielen Fragen Wegbereiter der Seniorenpolitik. Ich bin froh, als erste liberale Politikerin seit einem Jahr Mitglied des Kuratoriums zu sein.

Die sehr persönliche  Rede von Bundespräsident Gauck hat mir gefallen, in seiner rhetorisch eindrucksvollen Art und Weise hat er genau die Herausforderungen der alternden Gesellschaft skizziert. Allerdings teile ich nicht seine Meinung, dass sich der Gesetzgeber  zu wenig eingebracht habe im HInblick auf die Pflege von Angehörigen. So hat die Koalition zum Beispiel mit der Familienpflegezeit einen wichtigen Meilenstein geschaffen, um die Vereinbarkeit von Pflege von Angehöringen und Berufstätigkeit zu ermöglichen.“

Hinterlassen Sie einen Kommentar

WordPress Blog



WordPress Blog