Beeindruckt zeigten sich der Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Behinderten, Hubert Hüppe, MdB (CDU) und die Buchholzer FDP-Bundestagsabgeordnete vom  Museumsbauernhof Wennerstorf. „Dieses Projekt ist in der pädagogischen Umsetzung und dem familiären Zusammenleben und Arbeiten von Menschen mit Behinderungen sehr vorbildlich, deshalb bin ich froh, dass der Behindertenbeauftragte der Bundesregierung meiner Einladung gefolgt ist und sich hier mit mir zusammen informiert. „Lebendig und erlebnisorientiert – der Museumsbauernhof ist ein besonderer Ort, der Museumsarbeit, ökologische Landwirtschaft und Integration von Menschen mit Behinderungen verbindet. So etwas sollte bundesweit Schule machen“, sagte Nicole Bracht-Bendt.

hüppeDie Abgeordnete dankte Museumsdirektor Prof. Dr. Rolf Wiese für die Informationen und zollte allen Verantwortlichen Anerkennung für ihre Arbeit. Anschließend besuchten Nicole Bracht-Bendt und der Behindertenbeauftragte das Wohnheim Wennerstorf. Vom „Leben wie in einer Großfamilie“ waren beide Politiker ebenfalls beeindruckt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

WordPress主题



Free WordPress Themes