Nicole Bracht-Bendt mit Marian Koppe, MdL

Die FDP Fraktion im  Thüringischen Landtag plant die Einrichtung einer Kinderkommission auf Landesebene. Aus diesem Anlass besuchte die Bundestagsabgeordnete Nicole Bracht-Bendt, die Mitglied der Kinderkommission des Deutschen Bundestages ist und neun Monate den Vorsitz inne hatte, die Parteifreunde im Thüringischen Landtag. Auf einer Pressekonferenz  mit dem FDP-Fraktionssprecher für Soziales, Familie und Gesundheit Marian Koppe, MdL wies sie auf die Bedeutung von Kinderkommissionen hin. So haben Kinder in der Regel keine Lobby, weil Politik fast immer aus dem Blickwinkel der Erwachsenen gemacht wird. Es ist erforderlich, auch aus dem Blickwinkel der Kinder traumatisierende Ereignisse wie die Trennungen der Eltern zu betrachten und z.B. auch das Sorgerecht  an daran auszurichten. Kinderbetreuung ist ein zentraler Punkt, der auf Bundesebene gerade in dieser Legislaturperiode erfolgreich in den Fokus politischen Handelns gerückt wurde. “Kinderpolitik”, so Nicole Bracht-Bendt, ”muss sich an den aktuellen und ständig ändernden Bedürfnissen der Kinder orientieren.” In Bayern gibt es seit 2009 eine Kinderkommission. Nicole Bracht-Bendt begrüßt, dass nun auch in Thüringen die Initiative für eine Kinderkommission ergriffen wird.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Weboy



WordPress Blog