Zu einem eintägigen Austausch unter dem Thema „Arbeitswelten“ hat Nicole Bracht-Bendt Abgeordnete und Referenten aus den Bundesländern nach Berlin eingeladen. Als seniorenpolitische Sprecherin diskutierte Nicole Bracht-Bendt mit den Fachpolitikern über die Situation älterer Arbeitnehmer. Sie appellierte an die Bundesländer, gemeinsam mit der Koalition in Berlin für mehr Unterstützung erfahrener Arbeitnehmer zu werben. Weiterbildung sei nicht an Alter gekoppelt, alles andere sei Altersdiskriminierung. Nicole Bracht-Bendt setzt sich ein für die Abschaffung starrer Altersgrenzen. Mit Blick auf die demografischen Veränderungen sei die Wirtschaft auf erfahrene Mitarbeiter mehr denn je angewiesen.   Über die Bedeutung von Ehrenämtern ging es in einem weiteren Block, daran nahmen die Fachsprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Heinz Golombeck und Florian Bernschneider teil. Am Nachmittag tauschten sich die Bundestagsabgeordneten mit ihren Kollegen aus den Ländern über die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und Integration aus.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

WordPress主题



WordPress主题